Ein großartiges Herbstkonzert liegt hinter uns. In der ausverkauften Stadthalle feierten wir am Samstagabend musikalisch das zehnjährige Dirigentenjubiläum von Dominik Koch – und zugleich seinen Abschied.

Das Große Blasorchester des MVV bei seinem letzten Konzert unter der Leitung von Dominik M. Koch

Dem Anlass entsprechend hatten das Große Blasorchester und Dominik Koch ein besonderes Programm vorbereitet. Im ersten Teil spielte das Große Blasorchester eine Auswahl an Highlights aus Dominik Kochs Wirken beim MVV. Das Herbstkonzert begann wie das erste vor 10 Jahren: mit der rasanten „Symphonic Ouverture“ von James Barnes. Bewegend, aber auch beklemmend ist das Stück „Watchman, tell us oft he night“, in welchem Komponist Marc Camphouse die musikalischen Grenzen zwischen Verzweiflung und Hoffnung auslotet. Aufbruch, Euphorie, aber auch Heimweh hat Antonin Dvorak in seine 9. Sinfonie „Aus der neuen Welt“ komponiert, mit deren 4. Satz der erste Teil des Programms endete. 

Um trotz des Dirigentenabschieds nicht nur im Rückblick zu verharren, führte der MVV im zweiten Konzertteil Werke auf, die bisher noch nie in Vaihingen zu hören waren. So etwa „Poema Alpestre“, eine spannende Hommage Franco Cesarinis an seine Schweizer Heimat und den von ihm verehrten Komponisten Richard Strauss. 

Den Abschluss macht das „Jutish Medley” von Percy A. Grainger, eine Verarbeitung dänischer Volkslieder in einem sehr originellen sinfonischen Gewand. Das Arrangement für sinfonisches Blasorchester stammt aus der Feder von Dominik M. Koch selbst.

Die ausverkaufte Vaihinger Stadthalle feierte das Orchester und Dominik Koch mit stehenden Ovationen. Nach Dankesworten der ersten Vorsitzenden Angelika Kazenmayer verabschiedeten sich das Große Blasorchester und Dominik Koch mit dem Stück “Fanfare und Marsch”, das Guido Rennert eigens für den MVV komponiert hat und das wir Dominik Koch am Maientag schenkten, sowie dem Adagio aus der dritten Sinfonie von Gustav Mahler, überschrieben mit den Worten „Was die Liebe erzählt“.

Wir wünschen Dominik alles Gute auf seinem weiteren Weg als Dirigent und freuen uns, ihn auch in Zukunft als Gast bei dem ein oder anderen Konzert in Vaihingen begrüßen zu können. Es waren zehn tolle Jahre – Danke!

Kategorien: Allgemein